Liebe Brandenburgerinnen, liebe Brandenburger,

herzlich Willkommen auf meiner persönlichen Homepage. Ich vertrete in der Legislaturperiode 2014-2019 erneut Brandenburger Interessen für Sie in Europa. Der Fokus meiner Arbeit im Europäischen Parlament liegt dabei auf der Industrie-, Forschungs- und Energiepolitik.

Auf dieser Internetseite finden Sie aktuelle Informationen zur Europapolitik und Hintergrundinformationen zu den Entscheidungen des Europäischen Parlamentes.

Die regelmäßige erscheinende Europamail informiert Sie über die wichtigsten Ereignisse und Entscheidungen in der Europäischen Union. Die bisherigen Ausgaben finden Sie im Archiv.
Selbstverständlich möchte ich mich Ihnen auch vorstellen und Ihnen die Möglichkeit geben, bei Fragen, Anregungen und Kritik mit mir Kontakt aufzunehmen.

Europa ist keineswegs weit weg, sondern hat oft direkten Einfluss auf unser Leben in Brandenburg. Gemeinsam müssen wir daher unser Land noch „ europafähiger“ gestalten. Sollten Sie dazu Fragen oder Hinweise haben, wenden Sie sich gerne an mich und meine Mitarbeiter. Ich freue mich jederzeit über Ihr europapolitisches Interesse.

Ihr Dr. Christian Ehler



Aktuelles
Europäisches Parlament entscheidet über Regelung zur grenzüberschreitenden Portabilität von Online-Inhaltediensten
Anlässlich der heutigen Abstimmung des Europäischen Parlaments in Straßburg über die grenzüberschreitende Portabilität von Online-Inhaltediensten im Binnenmarkt erklärte der Brandenburger CDU-Europaabgeordnete Dr. Christian Ehler: „Mit dieser Regelung können Online-Abonnements innerhalb des gesamten EUBinnenmarktes abgerufen werden. Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Vereinheitlichung des europäischen Binnenmarktes getan.“

Europäisches Parlament stimmt über den eGovernment-Aktionsplan 2016-2020 ab
Anlässlich der heutigen Abstimmung des Europäischen Parlaments in Straßburg über den EU-eGovernment-Aktionsplan 2016-2020 erklärte der Brandenburger CDU-Europaabgeordnete Dr. Christian Ehler: „Die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung wird zu effizienterem und transparenterem Verwaltungshandeln führen. Digitalisierung bedeutet somit auch mehr Bürgerfreundlichkeit.“

Wenn die Abgeordneten des Europäischen Parlaments in der nächsten Woche in Brüssel zusammenkommen, geht es wieder um schwerwiegende Themen, wenn zum Beispiel über die weitere Strategie bei den Brexit-Verhandlungen diskutiert wird.
Die Schwerpunkte der nächsten Plenartagung finden Sie wie immer hier in diesem Artikel.